Sehir Adalari (Cleopatra Inseln)
von Wolfgang Schippke, DC3MF


[Map]English Summary:

Ada Cleopatra (37N01, 28E12) is the most prominent island in the group Sehir Adalari. It is located in the bay named Tas Bükü, about 20 Kilometers north- west of Marmaris.

The group contains of three islands, the most northern named ORTA ADASI, close east Tomp Adasi and Cleopatra in the south. All islands are located on a common reef, about 250 meters offshore. The east of Ceopatra is completely surmounted by a ruined castel build by the Romans about 130 before Christ. The island is gentile hilly, of irregular shape and about 700 Meters wide and the same long. The island is a very historical place. It is sayed that here on the island is the bathing room of Alexander and Cleopatra during there marriage. In the historical time the island was named Kedrai, and was a cult place of the Karies People. In 450 befor Christ the island become a part of the Attians and all inhabitans were sold as slaves. Later on Ceopatra become a part of Rhodos but was sold to the new founded Roman province Asia. During this time most of the buildings, now all ruined, were build.

Close north of Cleopatra is the Island of Orta, about 300 Meters by 250 meters with an small Lighthouse and Tomb Island, close east.


Die Inselgruppe Sehir liegt auf der mittleren Position 36 59'N und 28 12'E, ca. 12 Kilometer südwestlich von Gökova Iskele, in der Bucht Tas Bükü. Die Inselgruppe besteht aus drei Inseln, zahlreichen Felsen und einigen unterwasser Riffen. Die größte Insel ist Cleopatra, auch Kleopatra, Castle oder Schloß Insel genannt.

Cleopatra ist ca. 850 Meter lang und 250 Meter breit, mit Ausnahme einer fast 400 Meter langen Nehrung im Norden. Zwischen dieser Neh- rung und dem Nordosten der Insel ist der einzige sichere Hafen. Die Insel ist vor allem im Osten und Westen von zahlreichen Riffen um- geben. Die Duck Rocks, eine Gruppe von überwasser Felsen, fast 300 Meter entfernt, sind die westlichsten Ausläufer.

Nördlich von Cleopatra liegt die kleinere Schlangen Insel, auch Snake Island oder Orta Ada genannt, ca. 400 Meter lang und knapp 200 Meter breit. Im westlichen Teil der Insel steht auf dem höchsten Punkt der Insel, ein 1907 errichteter Leuchtturm. Unmittelbar östlich von Snake befindet sich die kleine, fast runde Insel Tomb oder auch Grab Insel.

Die Inseln sind alle mit Olivenbäumen und Sträuchern bewachsen und kultiviert. Im Westen der Hauptinsel Cleopatra liegt ein kleiner Strandabschnitt aus feinem Muschelsand der angeblich ganz weiß sein soll. Einheimische berichten, daß der Sand aus extrem kleinen Muschel bestehen soll, eine Annahme die Wissenschaftler nicht bestätigen können.

Die Inselgruppe ist weitgehend unbewohnt, mit Ausnahme der Sommer- monate. Zahlreiche Ruinen zeigen, daß zahlreiche Kulturen Spuren auf den Inseln hinterlassen haben. So ist der gesamte östliche Teil der Insel Cleopatra mit einer verfallenen Zitadelle umbaut, im Süden be- finden sich die Reste einer Zyklopenmauer und eines alten Walls.

Die Sehir Adalari sind eine sehr geschichtsträchtige Inselgruppe, die zur Zeit der Griechen und Römer als Kedreai bekannt waren. Einer Sage nach befand sich auf der Schloß Insel (Cleopatra), in der Bucht mit dem Muschelsand, das Flitterwochenlager von Cleopatra und dem römischen Kaiser Mark Antonius. Die Sage besagt aber auch, daß der feine weiße Sand in der Bucht, von Mark Antonius aus der ägyptischen Wüste hierher gebracht wurde, um Cleopatra einen Gefallen zu erweisen.

Das Bollwerk im Osten der Insel ist eine Gründung der Karer, wie der Baustiel vermuten läßt. Erste Zeugnisse stammen aus dem Jahre 450 v. Chr. als die Spartaner die Insel überfielen, die Bewohner in die Sklaverei verkauften und Lysander als König einsetzten. Die Enklave Spartas konnte in den nachfolgenden Jahrhunderten nicht gehalten werden, so daß um 130 v.Chr. die Inselgruppe von der Insel Rhodos in den "Rhodischen Peria" übernommen wurde. Nur drei Jahre behielt Rhodos die Inseln, bis sie von dem Römern erobert und der Provinz Asia einge- gliedert wurden. Der größte Teil der Ruinen im Osten der Insel stammt aus dieser Epoche. Am besten erhalten ist das Theater und der Apollo Tempel, sowie der Agora, eine öffentliche Präfektur. Zu dieser Zeit wurde auf der Schlangeninsel eine Amphorentöpferei gegründet.